m&company Logo
Tigran Mikalyan

Tigran Mikayelyan

Tigran Mikayelyan wurde in Yerevan/Armenien geboren. Hier begann er seine Tanzausbildung an der Armenischen Ballettschule Erewan, bevor er 1997 an der Schweizerischen Ballettberufsschule SBBS nach Zürich wechselte. Im Jahr 1997 gewann er den Armenischen Ballettwettbewerb Amadeus und nur ein Jahr später beim Prix de Lausanne den Prix Niveau Professional. Sein erstes Engagement bekam er 1998 beim Züricher Ballet wo er in 2003 zum Solisten ernannt wurde. Hier tanzte er das gesamte Repertoire von Heinz Spoerli und Stücke von Hans van Manen und George Balanchine. Seit der Spielzeit 2005/2006 ist er als Solist beim Bayerischen Staatsballett engagiert, wo er zum Beginn der Spielzeit 2007/2008 zum ersten Solisten ernannt wurde. Im Frühjahr 2007 wurde Tigran Mikalyan von seinem Heimatland zum Honoured Artist of Armenia benannt, die höchste Auszeichnung die Künstlern seines Landes zuteil werden koennen. Im Sommer 2007 erhielt er zudem den Theaterpreis des Münchner Merkurs. Zu seinem Repertoire gehören Rollen wie Romeo in Romeo & Julia, Ali in Corsaire und Prinz Siegfried in Schwanensee, außerdem Arbeiten von George Balanchine, William Forshyte, Jacopo Godani, Mac Millan und vielen anderen.